Freiheit ist eine Illusion

Alles ist erfunden, wie uns Rosamund und Ben Zander eindrucksvoll lehren. 

Auch die Freiheit. 

In den schönsten Farben wird sie uns ausgemalt, die finanzielle und persönliche Freiheit, durch ortsunabhängiges Arbeiten, Selbstständigkeit oder auch Minimalismus. 

Tatsächlich gibt es aber  bei jeder Medaille eine Kehrseite.  

Wer frei sein will vom Arbeitgeber, bindet sich danach wieder, an seine Kunden. Wer sich frei macht vom belastenden Hauskredit, bindet sich an seinen Vermieter.  

Wenn wir den Drang haben etwas zu erschaffen, das größer ist als wir selbst – eine Familie, ein Unternehmen, ein Heim, eine Bewegung – dann müssen wir Risiken eingehen und uns entscheiden. Anders ausgedrückt: Wir müssen uns binden. 

Selbst wenn wir gar nichts wollen, weder für uns, noch für andere, stehen wir dennoch täglich vor Verpflichtungen. 

Die größtmögliche Freiheit besteht eigentlich nur im uneingeschränkten Recht selbstbestimmt wählen zu dürfen woran man sich bindet. Und es ist eine großartige Errungenschaft dieses Recht tatsächlich auszuüben.

Aber wählen müssen wir doch. 

Teilen:
Scroll Up