Wer ist eigentlich Ted und was redet der die ganze Zeit?

Die TED Konferenz war ursprünglich eine Innovationskonferenz und die große Bekanntheit der TED-Talks entstand dadurch, dass die Reden frei im Internet verfügbar sind.

TED steht für Technology, Entertainment, Design. Darauf ist man aber nicht mehr beschränkt, heute gibt es Reden zu allen erdenklichen Themen.

Jeder Talk dauert etwa 20 Minuten, das sorgt für eine knackig-kurzweilige Präsentation. Mittlerweile gibt es auch unabhängig organisierte Veranstaltungen, die weltweit unter dem Namen TEDx stattfinden.

Warum schreibe ich das?

Die Redner sind allesamt smarte und außergewöhnliche Leute denen man zuhören sollte. Auf der TED-Website und auch auf YouTube, findet man unzählige, großartige Ideen. Wissen amüsant und einfach verpackt.

Es ist ein riesiger Schatz den ich seit nicht allzu langer Zeit aktiv nutze.

  1. Ich schaue mir täglich mindestens einen TED-Talk, zu einem zufälligen Thema an. Das bringt mich auf Ideen und hilft mir jeden Tag eine neue Sache zu lernen.
  2. Bevor ich das Buch eines unbekannten Autors kaufe, prüfe ich, ob diese Person einen TED-Talk gehalten hat. Meist ist das der Fall. Hier kann man hervorragend abschätzen, ob das Buch den Kauf wert ist.

TED-Talks sind ein Segen und auf Deutsch gibt es das ähnliche Format Greator (ehem. GedankenTanken). Es ist heute leichter den je, uns von intelligenten Menschen inspirieren zu lassen. 20 Minuten pro Tag sollten wir uns gönnen.