Learn or buy

Lernen oder zukaufen? 

Unweigerlich brauchen wir manchmal Fähigkeiten, die wir selbst nicht haben. 

Das kann um Steuern gehen, Medizin, Recht, Webdesign, Gartenpflege, Kochen, etc. 

Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir das entweder lernen oder zukaufen.

Letzteres scheint heute oftmals erste Wahl. Das Angebot ist schließlich groß. Es gibt technische Hilfsmittel oder Experten, für fast jedes Fachgebiet. Auch von Beratern hören wir schnell den Rat: “Halte dich nicht mit dem “Know How” auf, andere können das besser.” 

Aber ist es wirklich schlau, immer die Abkürzung zu nehmen? 

Wenn benötigte Zeit und finanzielle Mittel für lernen und kaufen bekannt sind, sowie auch der zu erwartende Ertrag, dann können wir uns das ausrechen. 

Was aber fehlt, ist der Zukunftsfaktor. Was wir kaufen, ist irgendwann kaputt, abgegolten oder räumlich gebunden. Brauchen wir die Leistung erneut, müssen wir wieder investieren. Anders bei gelernten Fähigkeiten – Wissen haben wir für immer. 

Wann macht es also Sinn, zu lernen? 

Aus meiner Sicht ist es immer ratsam die Basisfähigkeiten selbst zu erlangen. Damit werden wir einige Schritte weiter kommen als zuvor. Außerdem werden wir kompetenter sein, bei der Auswahl von Spezialisten oder Spezialtechnik. 

Selbst zum Spezialisten werden, sollten wir dagegen nur in unserer Kernkompetenz. 

Teilen:
Scroll Up